Aktuell
6. internationaler Mariathon von 16. - 18. Mai 2018
6. internationaler Mariathon von 16. - 18. Mai 2018

Die weltweite Mission verbindet uns und öffnet unseren Blick. Das erfahren wir besonders beim internationalen Mariathon, dem Spendentag in der Weltfamilie von Radio Maria, bei dem wir für die ärmsten Stationen & die Neugründungen auf der ganzen Welt sammeln.

Heuer steht der Mariathon unter dem Motto: "Die Freude am Evangelisieren". Wir unternehmen eine Reise durch den Nahen Osten, Indien, den Kontinent Afrika und Europa. Bitte machen Sie mit,
leben wir diese weltweite Mission!

Unsere Projekte

ISRAEL/NAZARETH
Ein Radio Maria ist für die Christen dieser Region ein starker Hoffnungsträger. Dadurch wird es auch möglich, die Gottesdienste in der Verkündigungsbasilika in die ganze Welt zu übertragen.

INDIEN
Viele Jahre war Radio Maria in Kochi in Kerala angesiedelt, jetzt hat der Bischof von Vijeyawada Radio Maria gerufen, in seiner Diözese zu beginnen. Im Blick auf die 1,3 Milliarden Menschen in diesem riesigen Land,
von denen nur wenige katholisch sind, ist es wichtig,
neue Wege der Evangelisation zu öffnen.

ANGOLA
WMF TansaniaDer Bischof von Viana hat Radio Maria in seine Diözese eingeladen. Radio Maria kann dort 5 Millionen Menschen mit einer UKW-Ausstrahlung erreichen. Aufgrund der portugisischen Mission ist Angola heute noch stark katholisch geprägt.

ELFENBEINKÜSTE
Für Radio Maria eröffnet sich die Möglichkeit in der wichtigsten Stadt des Landes, in Abidjan, zu senden. Das Signal erreicht
4,5 Millionen Hörer.

MALAWI
Hier geht es um den Neubau des Sitzes von Radio Maria
in der Hauptstadt Lilongwe.

MOSAMBIQUE
Ausbreitung der Radiomission über die Hauptstadt hinaus in den verschiedenen Landessprachen. Wir wollen einen Sender finanzieren.

ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK
In schwieriger politischer Situation arbeitet und sendet Radio Maria
für die Wiederversöhnung des Landes. Konkret werden wir ein kleines Studio finanzieren.

UGANDA/FLÜCHTLINGSLAGER
Im Süden des Landes gibt es ein riesiges Flüchtlingslager mit über 500.000 Flüchtlingen. Ein Radiostudio soll dort installiert, und, weil es dort keinen Strom gibt, solarbetriebene Radios in den den Lagern ausgeteilt werden. Jetzt schon arbeiten Priester in und außerhalb des Lagers im Radio mit.

TOGO
Der Bischof von Atakpamé bittet Radio Maria, sein diözesanes Radio zu übernehmen. Mehr als 1,5 Millionen Menschen leben in dieser Region.
Damit sendet Radio Maria nun im ganzen Land.

WFM 480

KOSOVO
Die Mitarbeiter brauchen dort zur Ausbreitung und Evangelisation
zwei neue Mobilstudios und ein Missionsfahrzeug.

LETTLAND
Ein neuer Sender an der Grenze zu Estland dient dem großen Ziel
der Abdeckung des ganzen baltischen Landes.

RUSSLAND
Wir sammeln für ein Missionsauto und neue Mobilstudios.

SLOVAKEI
Unsere Nachbarn brauchen Starthilfe,
wir sammeln für einen Sender in Bratislava.

MUTTERGOTTES-RADIOS
Ein Radio macht 10€ aus. Wir sammeln Geräte,
die in vielen Ländern der Welt verteilt werden können.

Ihre Spende für die Förderung des Friedens!

Es kommt auf jeden Einzelnen an. Danke!
Vergelt´s Gott für Ihre Mitarbeit!

Spendenkonto:  IBAN: AT46 3200 0000 0959 5950   BIC: RLNWATWW

Bunt wie das Leben!